1. Einbeziehung der AGB

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle im Zusammenhang mit der DZ Lagertechnik GbR geschlossene Verträge. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen sind nur gültig, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt werden.

2. Vertragsgegenstand/Vertragspartner

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Ausrüstungsgegenständen für Lagertechnik (Neuware, Gebrauchtware und B-Ware) ausschließlich an Gewerbekunden. Privatkunden können über unsere Homepage keine Waren erwerben.

(2) Gewerbekunden können zusätzlich Montageleistungen von Lagertechnik beim Kunden vor Ort buchen, welche von uns durchgeführt werden.

(3) Einzelheiten zu den angebotenen Produkten und Dienstleistungen können jederzeit auf unserer Homepage zu den jeweils aktuell gültigen Konditionen eingesehen werden.

3. Vertragsschluss

(1) Die von uns online eingestellten Waren sind als unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots durch den Kunden zu verstehen. Dieser durchläuft bei der Bestellung die folgenden Schritte: Auswahl des gewünschten Produkts durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“, Anklicken des Warenkorbs, Eingabe der Kundendaten, Klicken des Buttons „jetzt bestellen“. Der Anbieter sendet dem Kunden sodann per E-Mail eine Eingangsbestätigung der Bestellung. Erst wenn der Kunde eine weitere Email mit einer Auftragsannahme oder einer Rechnung erhält, gilt der Auftrag als angenommen.

(2) Die Buchung von Montageleistungen beim Kunden (ausschließlich Gewerbekunden!) vor Ort erfolgt durch Anfrage des Kunden per Telefon, Fax, E-Mail oder schriftlich. Die Annahme des Angebotes durch uns erfolgt auf demselben Weg. Bei Vertragsabschluss per Telefon behalten wir uns vor, die getroffenen Vereinbarungen schriftlich, per Telefax oder per E-Mail zu fixieren und dem Kunden sodann zukommen zu lassen. Diese schriftliche Bestätigung gilt als vereinbarter Vertragsinhalt, sofern der Kunde nicht unverzüglich nach Erhalt der Bestätigung widerspricht.

4. Lieferung und Lieferbedingungen

(1) Wir liefern die bestellte Ware im Regelfall aus dem eigenen Lager. Die Lieferfrist beträgt üblicherweise 6 Wochen ab Zugang der Bestellbestätigung.

(2) Ist ein Artikel im Zeitpunkt der Bestellung nicht vorrätig, wird der Kunde hierüber umgehend informiert und über den zu erwartenden Lieferzeitpunkt informiert. Dieser Zeitpunkt versteht sich als regelmäßiger Richtwert, führt jedoch nicht zu einer verbindlichen Zusicherung zu Gunsten des Kunden.

(3) Kommt es zu Lieferverzögerungen, so haften wir nur für eigenes Verschulden, nicht aber für Ursachen, die außerhalb unserer eigenen Geschäftssphäre, sondern vielmehr im Einflussbereich unseres Lieferanten liegen.

5. Preise und Zahlungsbedingungen/Eigentumsvorbehalt

(1) Das Angebot auf unserer Homepage richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden.
Alle ausgewiesenen Preise sind daher netto angegeben und verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

(2) Die jeweils anfallenden Lieferkosten entsprechen den beim Warenangebot gemachten Angaben.

(3) Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal, Überweisung und Barzahlung gegen Quittung, sofern der Kunde die erworbene Ware an unserem Geschäftssitz vor Ort abholt. Im Falle einer Zahlung über den Zahlungsdienstleister PayPal ermöglicht dieser als zwischengeschaltete Stelle einen Austausch der relevanten Zahlungsdaten zwischen uns und dem Kunden.

(4) Wir behalten uns vor, dem Kunden Zahlung auf Rechnung – mit oder ohne Vereinbarung einer Anzahlung – als weitere Zahlungsoption einzuräumen. In diesem Fall kommt der Kunde 10 Tage nach Erhalt der Rechnung in Zahlungsverzug.

(5) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden unser Eigentum

6. Widerrufsrecht

Wir sind zur Einräumung eines Widerrufsrechts für gewerbliche Kunden nicht verpflichtet und gewähren ein solches auch nicht per Vertrag.

7. Sachmangel/Haftung/Schadensersatz

(1) Der Verkauf unserer Ware an eine juristische Person des öffentlichen Rechts, oder einen Unternehmer, der bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit agiert, erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sachmängelansprüche.

(2) Haben wir aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen für einen Schaden aufzukommen, der leicht fahrlässig verursacht wurde, so haften wir beschränkt: Die Haftung besteht nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, etwa solcher, die der Kaufvertrag uns als Verkäufer nach seinem Inhalt und Zweck gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Kaufvertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Käufer regelmäßig vertraut haben und vertrauen dürfen. Diese Haftung ist auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt.

(3) Unabhängig von einem Verschulden durch uns bleibt eine etwaige Haftung des Verkäufers bei arglistigem Verschweigen eines Mangels unberührt.

(4) Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen des Verkäufers für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden einer nicht vertragswesentlichen Pflicht.

(5) Die Haftungsbegrenzungen zum Schadensersatz gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB.

(6) Wir übernehmen keine Beschaffenheitsgarantien. Dem Kunden ist bekannt, dass die angebotenen Waren Gebrauchsspuren oder minimale Produktionsfehler aufweisen können. Auf diese wird er bei der Bestellung im Einzelnen hingewiesen und kann hieraus keine Gewährleistungsrechte ableiten.

8. Vertragssprache/Vertragstextspeicherung

(1) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

(2) Ein Vertragstext wird von uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss eines Buchungsvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Bei Abschluss des Vertrages erhalten Sie aber eine Buchungsbestätigung mit allen Vertragsdaten.

9. anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland statt.

(2) Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit dem Kunden, die juristische Person des öffentlichen Rechts, Unternehmer oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind, unser Geschäftssitz.

10. Abwehrklausel

Anderslautende Bedingungen – soweit sie nicht in Ihrer Bestellung festgelegt sind – gelten ausdrücklich nicht.

11. Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter [DZ – Lagertechnik GbR, vertreten durch die Herren David Zok und Jan Torben Friedrich, Auf der Halde 4 in 57299 Burbach; E-Mailadresse: info@dz-lagertechnik.de ; Telefon: 02202/294 80 12] auf dieser Website (im Folgenden “Angebot”) auf.

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Nach Abschluss des Vertrages sind wir befugt, Ihre Daten für die Dauer von 3 Jahren aufzubewahren.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

12. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.